Schuljahr 2023/24

Österreichischer Vorlesetag
Dieser Vorlesetag ist ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung  des Vorlesens, soll das Lesen fördern, den Analphabetismus bekämpfen und wird jedes Jahr Ende März in ganz Österreich durchgeführt.
Auch an unserer Schule wurde fleißig gelesen. Die 3b Klasse der Volksschule mit Frau Stückler und die 1a Klasse der MS St. Marein mit Frau Kottnig gestalteten eine gemeinsame Lesestunde. 
Man las sich gegenseitig Fabeln und Tiergeschichten vor und hatte dabei jede Menge Spaß.

Schikurs der 2a uns 2b auf der Hochrindel
Super Schneeverhältnisse, bestens präparierte Pisten, tolle Unterkunft, ein Besuch der Römertherme, Rodeln bei Nacht und jede Menge Spaß machten den Schikurs für die SchülerInnen der 2ab zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Trommelworkshop
Intensiv und mit viel Freude wurde im Feber an unserer Schule musiziert.
Der Musiktherapeut Robert Dobernig konnte mit seinen Rhythmusübungen die SchülerInnen begeistern und lockte sie aus der Reserve.
Auf spielerische Weise wurden das Konzentrationsvermögen, die motorischen Fähigkeiten und die soziale Kompetenz gefördert.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Dancical – A Social Lie 

Eine Konzertveranstaltung der etwas anderen Art erlebten die Schüler und Schülerinnen der 2. und 3. Klassen gemeinsam mit ihren Klassenvorständen im Konzerthaus Klagenfurt.

Lautes Klatschen, Trampeln, Toben und sogar Pfeifen standen bei der großartigen und eindrucksvollen Konzertveranstaltung mit dem Titel „A Social Lie“ auf dem Programm. Die jungen Künstler und Tänzer des Tanzvereins „Dance Industry“ brachten mit ihren akrobatischen Showeinlagen, coolen Tänzen,  schlagfertigen und wortwitzigen Dialogen die Bühne zum Beben. Unsere SchülerInnen waren begeistert von den mitreißenden Auftritten der DarstellerInnen.  
Eine gelungene Konzertveranstaltung mit viel Musik 🎹 🎵 🎤, Tanz💃 und Emotion 😂 😄.

"Schule macht RADIO” -Die 3a und die 3b Klasse besuchten Radio ANTENNE Kärnten 

Woher kommt die Stimme aus dem Radio? Woher bekommen die Moderatoren aktuelle Informationen? 

Diese und viele weitere Auskünfte erhielten die SchülerInnen der 3b Klasse bei ihrem Besuch im Studio von Radio Antenne Kärnten. 

Die SchülerInnen bekamen Einblicke in die Welt der Radiosprecher und Modertoren, durften im Live-Radio- Aufnahmen machen und schauten einer Moderatorin bei ihrer Livesendung über die Schulter. 

Die begeisterten SchülerInnen erfuhren auch, wie viel Hintergrundarbeit für die Einspielung einer Sendung notwendig ist. Die Erfahrung, wie es im Studio abläuft und vor allem, wie spontan die Moderatoren sein müssen, hat die Jugendlichen fasziniert. Einige mutige SchülerInnen wurden live interviewt und am Ende gestalteten die Kids noch einen kurzen Beitrag, der bereits zu Mittag gesendet wurde. Ein weiterer Beitrag wurde in der Nachmittagssendung „Die verrückte Stunde“ gesendet.

Die Moderatoren standen Rede und Antwort und die Kids wurden überaus nett aufgenommen und informiert. Die "Give-aways" von Antenne Kärnten bildeten den krönenden Abschluss dieses ereignisreichen Radio-Vormittags.

Zusammengefasst ein überaus interessanter Einblick in die Welt des Radios und der interessanten Arbeit der Moderatoren.

Für so manch einen Schüler steht der aktuelle Berufswunsch nach diesem außergewöhnlichen Vormittag bereits fest, nämlich Radiomoderator zu werden. 

MS St. Marein meets PMS in St. Stefan 

Im Rahmen des MINT-Unterrichts besuchten unsere Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen die Firma PMS in St. Stefan. 

Die Mädchen und Burschen erhielten dabei Einblicke in den Bereich der Elektro- und Automationstechnik. Nach einer interessanten Führung durch den Betrieb beschäftigten sich die Jugendlichen mit dem Bau von Schaltkreisen. Weiters lernten sie die Benennung und Handhabung der wichtigsten Werkzeuge im Elektrobereich kennen.

Unter Anleitung des Lehrlingsbeauftragten der Firma PMS, Herrn Ing. Marco Woschank und einigen Lehrlingen wurde als krönender Abschluss ein propellerbetriebenes Auto und ein Mehrfachstecker hergestellt. Voller Stolz durften die begeisterten Schülerinnen und Schüler ihre Werkstücke mit nach Hause nehmen, berichtet die projektverantwortliche Lehrerin Frau Elisabeth Selecov.

Statement des Schulleiters Bernhard Kainz: 

„Als MINT Mittelschule ist es uns ein besonderes Anliegen eng mit Wirtschaftsbetrieben aus der Umgebung zusammen zu arbeiten. Die praktischen Erfahrungen durch die Zusammenarbeit mit der Firma PMS stellen einen bedeutenden Mehrwert in der Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler dar. Große Begeisterung konnte bei unseren Mädchen beim Arbeiten in den perfekt ausgestatteten Labor- und Arbeitsplätzen geweckt werden."

Kürbisschnitz- Event
Das Kürbisschnitz-Event am 20. Oktober mit den Schülern und Schülerinnen der ersten und zweiten Klassen war ein voller Erfolg. Die kreativen Köpfe unserer jungen TeilnehmerInnen brachten einzigartige Kürbisdesigns hervor. Die Veranstaltung förderte die Teamarbeit und brachte die SchülerInnen zum Lachen, während sie ihre gruseligen und lustigen Kürbis-Gesichter gestalteten. Es war eine gelungene Mischung aus Kreativität, Gemeinschaftsgefühl und Halloween-Spaß. Am Ende der Veranstaltung nahm jeder Schüler und jede Schülerin ein Sackerl voller frisch gerösteter Kürbis-Kerne mit nach Hause.
Auch die beiden Lehrerinnen Margarethe Seifried und Sieglinde Luxbacher freuten sich über die gelungene Veranstaltung.

Autorenlesung
Bereits zum zweiten Mal stattete der niederösterreichische Kinder- und Jugendbuchautor Hannes Hörndler unserer Schulbibliothek einen  Besuch ab und stellte unter anderem auch sein neuestes Buch "Der schwarze Drache" vor.

 Our night at school 

Last Friday we slept at school. When we arrived at 7pm we unpacked our stuff and then the first activities started. We got split into two groups. At first, we did a treasure hunt through the entire schoolhouse and had to do tasks on worksheets that were hidden in different classrooms. Then we had to act out different scenes. Manuel, Sebastian, and I got to perform a funny scene about a train ride. After that we had a nice dinner and had a lot of fun. Later on, we went outside to go on a night walk through the village. Then we could relax in the gym. At midnight, the teachers wanted to explore our school at night. Obviously, we knew something was wrong because the only teacher missing was Mrs. Müller. Suddenly, the door of the old Information Technology room opened and there was a skeleton named Frederike with a very fashionable jacket. Overall, it was incredibly fun, and we had an exciting time. 

(by Kathleen Scharf 3c)

Schuljahr 2022/23

Traditioneller Wutscher-Runden-Lauf
Sportliches Highlight zum Schulschluss ist für unsere Schülerinnen und Schüler jedes Jahr die "Wutscher-Runde".  Alle TeilnehmerInnen konnten die 2 km lange Strecke erfolgreich absolvieren :)

Die Bestzeit bei den Mädchen erzielte Margarita Edelsbrunner aus der 3a mit 7:06 min, bei den Burschen hatte Scheer David aus der 2a mit einer Zeit von 6:40 min die Nase vorn. 

Englische Lesenacht
Bereits Tradition hat die Interessens- und Begabungsförderung an der MINT MS St. Marein. Daher trafen sich die SchülerInnen der 2a mit ihren Lehrern Nadine Leitner und Arno Tatschl zu einem englischen Leseabenteuer in der Schule. Mit Begeisterung wurden Sketches einstudiert, Geschichten vorgelesen und an Lesespielen teilgenommen. Mit Taschenlampen bewaffnet geisterten die SchülerInnen durch das Schulhaus. Pünktlich um Mitternacht meldete sich der Schulgeist und läutete die Geisterstunde ein. Trotz Schlafmangels traf man sich am nächsten Morgen gutgelaunt zu einem englischen Frühstück. Diese Lesenacht war ein voller Erfolg und wird der SchülerInnen der 2a noch lange in Erinnerung bleiben.

Abenteuer-und Kulturwoche in Salzburg 

Spannende Tage verbrachten die 3a und 3b Klasse  in Wagrein. Neben einem abwechslungsreichen Kulturprogramm standen auch neue sportliche Aktivitäten wie Hochseilklettern, Rafting  und Bogenschießen auf dem Programm.

Biologieunterricht einmal anders 

Ende Juni verlegte Frau Kügele  kurzerhand ihren Biologieunterricht nach draußen und besuchte mit ihrer 2b Klasse den heimischem Fischproduzenten "Forellen Marzi".

Im kristallklaren Quellwasser der Teichanlagen tummelten sich verschiedene Forellenarten, Saiblinge und und Störe. Chef Gerhard Marzi stand den Schülerinnen und Schülern bei einen Rundgang Rede und Antwort und zeigte diesen auch das Ausnehmen und Filetieren einer Forelle.

Wasser-Sicherheitstag der 4ab am Lavamünder Badesee
An zahlreichen Stationen von Wasserrettung, Rotem Kreuz, Zivilschutzverband, Polizei und Bergrettung konnten die Schülerinnen und Schüler der 4a und 4b verschiedene Rettungsaktionen üben und festigen.

Schule trifft Wald

Die  2b Klasse nahm am Walderlebnistag zur Woche des Waldes 2023 in Wolfsberg teil.

Schulen und Ausbildungsstätten, wie die LFS St. Andrä und Buchhof, die HTBLA Bruck an der Mur oder das Technikum Kuchl begeisterten die SchülerInnen in Bezug auf Aus- und Weiterbildungsangeboten.
Ihre Kreativität konnten unsere SchülerInnen beim Bau eines Modells der Leonardo Brücke zeigen. Schnelligkeitsübungen beim Wechseln einer Motorsägen-Kette oder das Blind - Ertasten von Wald- und Tierprodukten stellten weitere Herausforderungen dar. Ein wahres Highlight waren die imposanten Arbeitsmaschinen und Fahrzeuge wie der Harvester von Konrad Forsttechnik, Traktoren der LFS St. Andrä und Transport–LKWs heimischer Holzlieferanten.

Schätzspiele und Giveaways wie Jungbäume, Getränke oder kleine Snacks ließen die Zeit wie im Flug vergehen.

Spektakuläre Katastrophenübung
Die Feuerwehr St. Marein führte an unserer Schule gemeinsam mit den Feuerwehren Wolfsberg und St.  Michael und der Bergrettung St. Andrä eine großangelegte Räumungsübung durch. Annahme war, dass unser Physiksaal brennt. Bis auf drei Klassen konnten sich alle Schüler und Schülerinnen  mit ihren Lehrpersonen selbständig ins Freie retten. Die 2c Klasse und die 4b Klasse wurden mittels Drehleiter evakuiert, die 2b Klasse wurde von der Bergrettung aus dem zweiten Stock abgeseilt. 

Sommersportwoche der 1ab am Ossiacher See

Vom 12. bis 16. Juni nahmen sich die SchülerInnen der 1ab mit ihren Begleitlehrern eine Auszeit vom Schulalltag. Sie verbrachten eine abwechslungsreiche Sommersortwoche in wunderschöner Lage am Ossiacher See . Neue Sportarten wurden entdeckt und ausprobiert und jede Menge Spaß und Action standen auf dem Programm.

 

Kleine "Leseratten" auf Besuch
Anfang Juni  besuchte die 2b Klasse der Volksschule St. Marein mit ihrer  Klassenlehrerin, Frau Stückler Brigitte, die Schulbibliothek der MS St. Marein, um einen Einblick in das Bibliothekswesen zu erhalten.
Die Kleinen waren mit Begeisterung dabei und auch der Schulbibliothekarin hat es Spaß gemacht :)

Märchenprojekt und Lesenacht der 1ab
Ende April stand für die SchülerInnen der ersten Klassen ein Märchenprojekt auf dem Programm. 
Drei Tage lang wurde in verschiedenen Gegenständen begeistert zum Thema Märchen gearbeitet. Es entstand eine Vielfalt von kreativen Arbeiten, welche für die SchülerInnen die Welt des Märchens vertieft haben. Die sehenswerten Ergebnisse wurden gesammelt und zu Präsentationsmappen gebunden.
Den Abschluss des Projekts bildeten zwei gelungene Lesenächte mit der Völkermarkter Erzählerin Heide Bolt.
Sie erweckte durch ihre unverwechselbare Art des Erzählens in den Köpfen der Jugendlichen fremdländische Märchen zum Leben.
Nach einer sehr kurzen Nacht gab es am nächsten Morgen noch ein gemeinsames Frühstück.
Unsere SchülerInnen waren von diesem Projekt begeistert, welches nicht nur tolle Arbeiten entstehen ließ, sondern auch die Gemeinschaft förderte. 

Erste-Hilfe-Kurs für die SchülerInnen der vierten Klassen
Jeder von uns kann einmal in die Situation kommen, dass er Erste Hilfe benötigt und auf die rasche Hilfe durch Ersthelfer angewiesen ist.
Die MS St. Marein hat sich zum Ziel gesetzt, dass jeder Jugendliche im Laufe seiner Schulausbildung einen Erste-Hilfe-Kurs besucht. Daher wurde für die SchülerInnen der Klassen 4ab ein solcher Kurs organisiert. 
Unter kompetenter Leitung von Frau Elisabeth Tschernig, einer erfahrenen Rot-Kreuz Mitarbeiterin haben die SchülerInnen einen 16-stündigen Grundkurs absolviert. Herzdruck-Massage, stabile Seitenlage, Helmabnahme und Verbandsarten wurden mit großem Interesse erlernt.
Die Jugendlichen waren mit Eifer dabei und haben stolz ihre Erste-Hilfe-Ausweise entgegengenommen.

Wienwoche der 4a und 4b
46 Schüler und Schülerinnen der 4.Klassen erlebten Ende März eine interessante und aufregende Projektwoche in Wien. Mit vielen Schritten und teilweise müden  Beinen durchquerten wir die Bundeshauptstadt und bestaunten die prunkvollen Sehenswürdigkeiten. Der Besuch des Praters war eines unserer Highlights. Die kurzen Nächte und der Schlafmangel machte sich bei einigen Schülern während der Stadtrundfahrt bemerkbar, denn sie nutzten diese, um ein Nickerchen zu machen. 
In der Michaelergruft hingegen blieb keine Zeit für Träumereien, breitete sich doch  bei einigen unserer Mitschüler ein mulmiges Gefühl aus. Jakob aus der 4b war beim Musical Rebecca kaum zu bremsen, er dirigierte und sang mit Begeisterung mit.
Unsere Unterkunft war okay und auch mit dem Essen waren wir zufrieden.
Abschließend möchten wir uns bei Frau Kores für die tolle Organisation bedanken. Ein herzliches "Danke" an alle Lehrerinnen für die guten Nerven ;)
(Carina, Lea, Florian, Raphael, Simon aus der 4a)


4b Klasse

Im Technischen Museum


Im Haus des Meeres


Vor dem Theaterbesuch


4a Klasse


Naturhistorisches Museum


Auf dem Stephansdom  bei der Pummerin


Im Technischen Museum


Madame Tussauds
im Prater


Am Stephansplatz


Im Haus des Meeres

Foto-Kunstprojekt „Winter.Wonderland“

mit der Kärntner Fotokünstlerin Gridchen Pliessnig

 

Einen ausgefallenen, informativen, inspirierenden und unterhaltsamen Workshop erlebten Ende Februar die SchülerInnen der 4. Klassen, die am Foto-Kunstprojekt „Winter.Wonderland“ mit der Kärntner Fotokünstlerin Gridchen Pliessnig teilnahmen. Nach einer kurzen Einführung in die Regeln der Handyfotografie erforschten die SchülerInnen detektivisch mit ihren Smartphones die Flächen, Formen und Farben des Winters. Tauchten mit der Kamera ganz nah in winterliche Detailaufnahmen ein, experimentierten mit Panorama-Aufnahmen und bearbeiteten die gesammelten Seh-Fundstücke mittels Bildbearbeitungs-Apps. Als besonderes Highlight stellte sich die UV-Bodypainting Fotografie heraus. 

Foto-Yoga

Magic Trees

Panorama

UV-Bodypainting


Wintercomics

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Wintersporttag auf der Weinebene
Statt Mathe, Englisch, Deutsch, Physik und Co standen für unsere SchülerInnen am 2.März Schifahren, Snowboarden, Langlaufen, Schneeschuhwandern und Rodeln auf dem Stundenplan.
Obwohl das Wetter nicht ganz mitspielte, verbrachten die begeisterten SportlerInnen einen lustigen und vor allem unfallfreien Vormittag auf der Weinebene.

Närrisches Treiben im Turnsaal
Nach drei Jahren Pause konnte endlich wieder Fasching gefeiert werden. Im Turnsaal MS St.Marein  tummelten sich verdächtige Gestalten und es wurde sogar eine Gruppe von Häftlingen mit ihrem  Wärter gesichtet. 

Die Arbeit ist vorbei, unsere Frau Direktorin hat nun für immer frei!
Die Schülerinnen und Schüler der Mint MS St. Marein und ihre Lehrkräfte überraschten ihre Direktorin Isabella Janesch zu ihrem Pensionsantritt mit einer Überraschungs-Abschiedsfeier.
Die Klassensprecherinnen und Kassensprecher überreichten ihre kleinen Geschenke mit lustigen Sprüchen und herzlichen Glückwünschen.
Der neue Leiter der MS St. Marein, Bernhard Kainz, dankte seiner Vorgängerin für ihr Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz. 

Wir wünschen unserer Frau Direktorin für den wohlverdienten Ruhestand alles Liebe, viel Glück, Gesundheit und jede  Menge schöner Momente.
Liebe Isa, wir werden dich und deine freundliche Art vermissen! 
Dein Team

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Our winter camp
 

Last week we went on a skiing course to Hochrindl. We left St. Marein on Monday. On the first two days the weather was not so good, but on the next days, it was really beautiful. The food was okay. We stayed at a five bed room in the youth hostel in Hochrindl. I shared my room with Fabian, Jojo, Christof and with Leonard. The room was comfortable. We were skiing in the fastest group and it was really fun. Our skiing instructor was Mr Tatschl. In the evenings, we played games, we went sledging and we went to an indoor pool on Wednesday. One day we went tot he gymnastic room in the hostel and played some cool games. Every day we had to get up at a quarter past seven o`clock. Breakfast was at a quarter to eight. Lunch was at twelve a.m. and dinner was at six o´clock p.m.. The best thing was the evening, where we played some really cool games, where everybody could play and have fun. The skiing was really cool, too. On the last day we went skiing in the morning and then we drove with the bus home. All in all, I enjoyed our skiing course and the evenings were also great. 

(written by: Rutrecht Daniel)

58 sportbegeisterte SchülerInnen düsten die Pisten hinunter

Bestens präparierte Pisten ....

... und traumhaftes  Wetter.
Was will man mehr?

Fackelwanderung

Badenachmittag in der Römertherme  
Bad Kleinkirchheim

Rodeln bei Flutlicht


Hüttenabende...

.... mit jeder Menge Spaß

50-jähriges Schuljubiläum
Mitte Dezember feierte unsere Schule ihr 5o-jähriges Bestehen. Zur Jubiläumsfeier konnte unsere Frau Direktorin Isabella Janesch im Schulgebäude  viele Ehrengäste aus Bildung, Politik und Kunst sowie ehemalige  Direktoren, LehrerInnen und SchülerInnen begrüßen. Unter den Ehrengästen befanden sich auch Landtagsabgeordnete Claudia Arpa, Bürgermeister Hannes Primus, Bezirkshauptmann Georg Fejan  und Schulqualitätsmanagerin Isabella Karner-Knes. Beim Betreten des festlich geschmückten Turnsaals überreichten Schülerinnen der 4. Klassen allen Festgästen selbst gebackene Lebkuchenherzen.
Auch alle 221 SchülerInnen waren dabei. Der Turnsaal der MS St. Marein war bis auf den letzten Platz gefüllt.
Das Rahmprogramm der Feier wurde vom Schulchor und der Bläsergruppe  gestaltet und die Schülerinnen Leonie und Romy zeigten auf der Steirischen ihr Können. Begeisterung löste der Linedance von Schülerinnen aus der 2.Klasse und der Cha-Cha-Cha von Schülerinnen aus der 4.Klasse aus. 
Der Film "Eine Zeitreise durch 50 Jahre Bildung" von Viktoria und Arno Tatschl  begeistert alle Anwesenden. Die Schulchronik wurde in in einem unterhaltsamen Film präsentiert, der in manch einem Erinnerungen an damals weckte. Zum Schluss überbrachten SchülerInnen aus allen Klassen ihre Wünsche für die kommenden Jahre.
Die gelungene Jubiläumsfeier wurde souverän moderiert von Sarah und Ammar aus den 4.Klassen.
Besondere Aufmerksamkeit erweckte die Dekoration des Festsaals - zeigte sie doch alle 221 SchülerInnen unserer Schule mit einem Luftballon in der Hand, auf dem eine Bild aus der Schulchronik zu sehen war.

Ehrengäste

Begrüßung durch Fr.Direktorin Janesch

Festgäste

Grußworte der Ehrengäste

Bläsergruppe

Schulchor

Chorsängerinnen

Linedancegruppe

Moderatoren
Sarah und Ammar

Willkommenspräsente

Linedance 

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Cha-Cha-Cha

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Unsere SchülerInnen

Es wird wieder Weihnachten ...

Auszeichnung für unsere Kreativgruppe
Bei der feierlichen Enthüllung der Lichtsäule in St. Marein wurde der Kreativgruppe mit Kores Tatjana eine Auszeichnung für ihr kreatives Schaffen überreicht. 
Im Rahmen des Generationenprojektes "Lebenskunst Altern" nahmen die SchülerInnen der MS St. Marein unter Anleitung des Künstlers Heimo Luxbacher an einem Malworkshop und einer Fotosafari teil.
Die Kommunikation und das Verständnis zwischen den Generationen wurde durch dieses Projekt gefördert.


Autorenlesung mit Renate Zinterl
Die Autorin und Volksschullehrerin Rente Zinterl besuchte im Oktober und November unsere Schule. 
In den ersten und zweiten Klassen stellte sie ihren Kinder- und Jugendkrimi  "Die Churchis" vor, der in der Pfarrkirche von St. Margarethen seinen Ausgang nimmt. Nach einer spannenden Lesung wurden Szenen aus dem Buch schauspielerisch dargestellt.
Die dritten Klassen bekamen einen Einblick in das Buch "Risk or Run" und waren berührt, dass das Buch auf wahren Begebenheiten beruht. 
Den vierten Klassen präsentierte Frau Zinterl ihr Buch "Shirins Schicksal", welches von 
der dramatischen Flucht eines afghanischen Mädchens nach Österreich erzählt.
Nach den interessanten Lesungen sponserte Frau Zinterl der Schulbibliothek  "Die Churchies" in Klassenstärke.

Vielen herzlichen Dank dafür!

Kennenlerntag der 1ab
Im Pfarrsaal von St. Marein fand Ende Oktober ein Kennenlerntag für die 1a und 1b Klasse statt. 
Unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stark" wurden Umgangsformen vereinbart, Berührungsängste abgebaut, gegenseitiges Vertrauen und ein respektvoller Umgang aufgebaut sowie soziale Kompetenzen entwickelt.
Gemeinsame Spiele und Workshops förderten die Teamfähigkeit und ließen die Klassen noch mehr zusammenwachsen.
Mit Eifer unterstützten unsere Schülerinnen und Schüler die Geschenkaktion der christlichen Hilfsorganisation Samaritian's Purse "Weihnachten im Schuhkarton".

Schuljahr 2021/22

Lesenacht der 3a
Eine interessante und spannende Lesenacht gestaltete die Völkermarkter Erzählerin Heide Bolt für die 3a Klasse. Mit der ihr eigenen Art des Erzählens und den mitgebrachten fremdländischen Instrumenten konnte sie die Schülerinnen und Schüler sofort begeistern und zum Mitmachen motivieren.
Nach einer sehr kurzen Nacht im Turnsaal wurden die Jugendlichen vom Elternverein  mit einem  Frühstück verwöhnt. Es gab leckere selbstgebackene Semmeln und jede Menge Kuchen.
Danke unserem Elternverein, der die gesamten Kosten für diese Lesenacht übernommen hat. 

Ein Zeichen für den Frieden

Die 1a Klasse setzte mit ihrem Projekt  
FRIEDEN und FREIHEIT ein Zeichen gegen Gewalt und Krieg. Gemeinsam mit ihrem Klassenvorstand Arno Tatschl stellten die SchülerInnen
Schlüsselanhänger her, die erfolgreich verkauft wurden.

Der Erlös dieser Aktion floss zur Gänze in Lebensmittel- und Medikamentenpakete der Caritas für die Menschen in der Ukraine, um das Leid der Bevölkerung etwas zu lindern.

Die 4b Klasse bemalte mit ihrem Klassenvorstand Berhard Kainz T-Shirts, um gegen den Krieg zu protestieren.

Bau eines Schaukastens
Nach längerer Pause durften die SchülerInnen der 3.Klassen im April wieder einmal die Werkstätte der 
HTL Wolfsberg, unserer Kooperationsschule, besuchen.
Einen Vormittag lang stellten sie mit Hilfe von Herrn Grillitsch, dem Werkstättenlehrer, aus Plexiglas und Sperrholz 
einen Schaukasten für die selbst gezüchteten Salzkristalle her.
Das Werk-Team der MS St. Marein, mit Elisabeth Selecov, Eva Grundnig und Kores Tatjana

bedankt sich für die tolle Zusammenarbeit. 

17 Schülerinnen und Schülern der 4a und 4b Klasse konnte in der Aula der MS St. Marein der ECDL überreicht werden.
Mit Unterstützung ihrer Lehrkräfte, Elke Kottnig und Bernhard Kainz, schafften sie alle Module in kürzester Zeit. Herzliche Gratulation an unsere Jung-Informatiker.

Lesen macht ja doch Spaß....
unter diesem Motto trafen sich die Schülerinnen und Schüler der 4a Klasse an einem Nachmittag 
mit ihren Deutschlehrerinnen  Elke Kottnig und Johanna Kiegerl in der Schulbibliothek.

Gemeinsam wurde nach den Leserezepten der Kinder- und Jugendbuchautorin Gudrun Sulzenbacher ein Buch erarbeitet.

Kürbis-Schnitzen der 2ab

Rechtzeitig zu Halloween fand an unserer Schule ein 
Kürbis-Schnitzen statt. 
Schülerinnen und Schüler der 2a und 2b wetzten mit Begeisterung ihre Schnitzmesser. 
Sogar die Kürbiskerne wurden geröstet und nach anfänglicher Skepsis mit Genuss verkostet.

 

Die Lehrinnen Sieglinde Luxbacher und Margarethe Seifried unterstützten ihre Kürbisschnitzer tatkräftig.
Zum Abschluss wurden die leuchtenden Kürbisse zur Dekoration vor das Schulhaus gestellt. 

Im Laufe des Nachmittags entstanden viele lustige und gruselige Kürbisfratzen

Autorenlesung

Im Rahmen von "Österreich liest-Treffpunkt Bibliothek" fand Anfang Oktober in unserer Schulbibliothek eine Lesung mit Hannes Hörndler statt. Der sympathische Kinder-und Jugendbuchautor aus Niederösterreich konnte durch seine dynamische Art des Erzählens sowohl unsere "kleinen" als auch unsere "großen" Schülerinnen und Schüler in den Bann ziehen.